Montag, 14. März 2016

MISS POLLY KLEIDCHEN




Ich weiss nicht, wie oft man als Hobbynäherin die Möglichkeit bekommt, ein Wahnsinnsschnittmuster gewissermassen mit aus der Taufe zu heben. Sicher nicht häufig. Ich hatte dieses Mal Glück und durfte für Suzanne (Sewpony Vintage) die neue Miss Polly probenähen. 






Ich übertreibe nicht, wenn ich sage: I'm in love! Das Kleidchen ist herrlich retro und dennoch von der Schnittführung her bequem und kindgerecht. Wer Compagnie M.- und Straight Grain-Entwürfe mag, der wird das hier lieben. Es wird aus Webware genäht, man kann viele Details in Eigenregie variieren (mit Schulterklappen oder ohne, mit Paspeln oder ohne usw.) - und es gibt mehrere Ärmelvarianten. Nein, es ist nicht super easy - aber es ist auch nicht wahnsinnsschwer. Wer seine Nähmaschine kennt und sich gerne kleineren Herausforderungen stellt, wird mit einem tollen Ergebnis belohnt.






Ich habe in der Probenähphase zwei Kleider genäht. Ich zeige euch hier eine Grösse 9 (entspricht ungefähr 134/140), mit 3/4-Ärmel, Schulterklappen und Paspelversatz. Der unsichtbare Reissverschluss ist Dank der reich bebilderten, englischen (!) Anleitung im Handumdrehen eingenäht. Die Stoffe in Patchworkqualität stammen von meinem Lieblingslabel Cotton&Steel. Ich habe bei Miss Polly Nummer 2 Canvas vernäht, ging auch prima.






Zum Schluss noch ein Detail: Ich habe den Ärmelsaum über die Anleitung hinaus noch mit einem orangefarbenen Streifen versäubert. Beim Hochkrempeln blitzt so ein bisschen Farbe hervor.







Zum Schluss: Ihr bekommt das sehr (!) professionell gemachte Miss-Polly-Schnittmuster plus die dazugehörige Anleitung aus der Feder von Sewpony Vintage bei Etsy.


Möge dieses Schnittmuster viele Fans finden!

Grüessli
Bettina



Kommentare:

  1. Thank you for all your help Bettina!

    AntwortenLöschen
  2. So in love as well with this pattern. Lucky us, to have tested it already. I foresee many Polly dresses :)

    AntwortenLöschen
  3. Such a cool version! Love the colors!

    AntwortenLöschen