Freitag, 1. Juli 2016

ROCK-FESTIVAL


Nun ist es ist offiziell: Marigold, der Kleid/Rock-Schnitt des amerikanischen Indie-Labels Blank Slate Pattern, ist mein neuer Lieblingsschnitt. Ihr habt mich neulich schon in der Kleid-Version gesehen, heute zeige ich Euch auch noch die superschnell genähte Rock-Variante. Nix Reissverschluss, nix Abnäher, einfach nur Taschen antackern, geradeaus nähen, Gummi rein - fertig. 




Im Prinzip wäre dieser Blogeintrag nun zu Ende. Ich kann Euch aber nicht gehen lassen, ohne Euch etwas zum hier vernähten Stoff zu erzählen. Wie Ihr sicher gemerkt hat, kommt der weder von Hamburger Liebe (obwohl es farblich denkbar wäre), noch von Birch (wenngleich das farblich komplett ausgeschlossen wäre), noch von Lillestoff (obwohl die ungefähr jedes Schaltjahr auch mal einen Webstoff raushauen). 



Nein, Ihr seht hier einen wirklich ausgefallenen Stoff, der von der niederländischen Firma Vlisco für den afrikanischen Markt hergestellt wird. Ja, richtig gelesen. Ein Anbieter aus Holland ist in Ländern wie Ghana oder der Elfenbeinküste DER Stoffausstatter im gehobeneren Preissegment. 



Warum das so ist, ist schnell erklärt: Der westafrikanische Markt ist schon seit Jahrzehnten fest in asiatischer Hand. Die Prints, die man auf den Märkten von Accra oder Abidjan kaufen kann, sehen zwar afrikanisch aus, sind aber Made in China. Wer sich hingegen eine bessere Qualität leisten kann, der weicht beispielsweise auf Vlisco-Stoffe aus. Die Niederländer greifen bei ihren Designs zwar auf traditionelle westafrikanische Muster zurück, interpretieren diese aber frei und unbekümmert. Ähnliches gilt für die Farbgestaltung: Bunt und fröhlich, aber keinesfalls nur auf die Töne beschränkt, die aus kulturgeschichtlicher Sicht in Afrika gefärbt werden konnten.



Ich bin natürlich nicht nach Afrika geflogen, um diesen Stoff für meinen neuen Lieblingsschnitt aufzutreiben. (Obwohl es mir zuzutrauen wäre.) Nein, ich habe den Stoff bei Karlotta Pink gekauft. Dort gibt es qualitativ hochwertige Ware aus aller Herren Länder. Allerdings keine bekannten Brands, sondern nur Gewebe, die entweder in landestypischer Art hergestellt wurden (wie zum Beispiel von Vlisco) - oder direkt aus dem entsprechenden Land importiert wurden. 


Der Stoff, den ihr hier seht, ist ein sogenannter Waxprint. Die Westafrikaner färbten ihre Textilen traditionell mit einem Druckverfahren, bei dem die Farbstoffe mit Hilfe von Bienenwachs appliziert werden. Besser gesagt: Dort, wo die Wachsschablonen den Stoff bedecken, dringt die Farbe nicht durch. Das Ganze ist ein komplexer, langwieriger Vorgang. Typisch für Waxprints ist, dass die Farben auch auf der linken Stoffseite durchscheinen.



Der Vlisco-Stoff ist weder "flimsy", wie man im englischsprachigen Raum sagen würde, noch "stiff" - also weder ein Fähnchen noch ein Brett. Genau nach meinem Geschmack. Ein Rock braucht einen gewissen Stand, um schön zu fallen - und wenn er dann noch blickdicht ist, kann das nur von Vorteil sein. 


Schaut mal, wie sehr ich mit meinem Knotenband geschwitzt habe...

Wenn ihr nun Lust bekommen habt, neben den grossen Stoffnamen auch mal was Ungewöhnliches zu vernähen, dann surft doch rüber zu Karlotta Pink. Es gibt übrigens nicht nur einen Schweizer Onlineshop, sondern auch einen für die EU. An beiden Orten gibt es noch bis Sonntag 10 Prozent Rabatt auf alle Stoffe aus der Kategorie "Wax- und Javaprints". Gutscheincode: WAX43278.


Den Marigold-Schnitt erhaltet ihr (mit deutscher Anleitung) bei Näh-Connection, bis Sonntag als Damenschnittpaket "Wild-and-beautifull" zum Sonderpreis (im Verbund mit den Schnitten für die Wanderer Tunika und den Sanibel-Einteiler bzw. das Sanibel-Kleid) und inklusive Gutscheinen. Mann, was für ein Satz...) Und ab Montag dann auch separat. 

So. Ich muss jetzt mal überlegen, was ich mit meinem nächsten Karlotta-Pink-Stoff anstelle. Der liegt nämlich schon gewaschen hier: Fast fünf Meter aus Südafrika. Mehr dazu demnächst bei Stahlarbeit.

Herzlich
Bettina
  

Kommentare:

  1. Pure Inspiration. Ich möchte Marigold als Rock auch unbedingt noch nähen. Deine Stoffkunde ist ebenfalls sehr interessant und ich werde mal stöbern gehen. Du siehst auf jeden super aus in deinem Rock!

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön siehst Du aus. Passt alles. Danke für die Info zum Stoff, ich liebe solche Details... Jetzt muss ich grübeln, ob ich die Schnitte auch brauche... Sanibel ist nicht meins aber Marigold... Hmpf. Den Rock würde ich auch tragen...

    AntwortenLöschen
  3. Mal wieder sehr spannend bei dir - #nähenbildet! Und du siehst grossartig aus mit deinem Rock! Bellisima!😍 - Die Farben sprechen mich total an, vielleicht trifft man mich ja noch beim Stöbern an dieses WE 🙈
    Glg Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Der Rock ist wunderschön und der Stoff gefällt mir ausgesprochen gut! Vielleicht muss ich mir doch auch noch nen Marigold Rock nähen ...

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  5. dein SanibelRock rockt definitiv und strahlt pure Lebensfreude aus <3
    Da werde ich am Wochenende mal stöbern! ;-)
    Liebste Grüße
    Dominique

    AntwortenLöschen
  6. Wow, this looks awesome! I really to start some selfish sewing as well, now I see your great dresses and skirts :). xoxo

    AntwortenLöschen
  7. Super schön ist der Rock alle mal und steht dir auch richtig gut! Der Stoff ist echt was besonderes und die Farben rufen nach Sommer...und werden hoffentlich gehört ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  8. So schön, diese Holland-Afrika-Schweiz-Kollaboration! Der Marigoldrock ist echt ein perfekter Schnitt, da gibt's nix. :-)
    Liebe Grüße,
    Catharina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bettina,

    dein Rock ist wirklich ein Traum. Steht dir super gut!!!

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Boah! Du bist wieder mal der Knaller, Bettina! Ein perfektes Outfit! Und nicht nur gekonnt kombiniert und gestylt, sondern auch perfekt genäht!
    Brauch ich auch noch einen Marigold-Rock....
    Ich vermute fast, die Antwort lautet: JA!
    Und danke vielmal für die Hintergrundsgeschichte zum Wax-Print. Ich habe mich schon länger gefragt, was es mit diesem Namen/Stoffart wohl auf sich hat...
    Alles Liebe
    Eveline

    AntwortenLöschen
  11. Blog ist sehr gut und übersichtlich gestaltet, die Arbeiten sehr geschmackvoll! Kompliment!

    AntwortenLöschen