Dienstag, 4. April 2017

FIFTIES FOREVER!


In meiner privaten Zeitrechnung gibt es ein Leben vor dem Nähen - und eines seitdem. Früher stand ich regelmässig in grell ausgeleuchteten Läden und träumte von Klamotten in "meinen" Farben und meiner Grösse. Der Aufprall auf dem Boden der Tatsachen war jeweils hart: Ich habe oft schlecht sitzende Teile in Kompromissfarben ("Schwarz steht allen") gekauft. Die Alternative wäre ein Heulkrampf in der Umkleidekabine gewesen. Eben.



Doch nun ist alles anders. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Mit dem Nähen kam ein neues Lebensgefühl. Ich zeige Euch heute meinen aktuellen Lieblingsschnitt (Turner Dress von Cashmerette), leicht am Ausschnitt modifiziert, und zwei wunderschöne Biostoffe von Nosh aus der aktuellen Frühlingskollektion. Zusammen ergibt das ein Outfit wie aus einem 1950er Jahre Film. 


Ich werde immer wieder gefragt, ob ich mir sicher bin, dass ich 46/48 trage. Bin ich. Der Trick besteht darin, die eigenen Vorzüge zu betonen. Hier mal - nur für Euch - ein Gedankenprotokoll meiner Ideen zu dieser Outfitplanung:


Ich stehe total auf den Stoff mit den schwarzen Pünktchen (Nosh Pryry, pheasant black). Aber will ich das von oben bis unten? Will ich nicht. Schwarz ist sonst gar nicht mein Ding, aber hier könnte es richtig klasse sein. Zumal - und das hat jetzt nix damit zu tun, das ich eine Kooperation mit Nosh habe - der Nosh Single Jersey der Rolls Royce unter den Jerseys ist. Schwarz oben oder unten? Hmm...ich habe sehr kräftige Arme und keine wirklich ausgeprägte Taille. Schwarz muss hoch, die Punkte nach unten.


Ein Décolleté ist prima. Das Turner Dress hat im Original einen V-Ausschnitt. Aber passt das V zu den Punkten? Nein, schöner wäre eigentlich ein runder Ausschnitt, um die Form der asymmetrischen Punkte auf dem Rock wieder aufzugreifen. Schnittteil her, Blatt Papier unter das Oberteil-Vorderteilpapierteil. Nun eine sanfte Rundung einzeichnen. Wichtig: Die Linie muss im rechten Winkel zum Stoffbruch enden und muss im Schulterbereich auf der Originallinie landen. Sonst passt der neue Ausschnitt nicht an das Rückenteil.


Ärmel, Ärmel, Ärmel. Ja, wie hätte ich es denn gerne? Sicher nicht lang. Aber kurz irgendwie auch nicht. Goldene Regel: Wer viel Ausschnitt zeigt, sollte an den Armen ruhig auf mehr Stoff setzen. Also her mit der Dreiviertellänge. Da ich gross bin, muss ich die Ärmel und auch das Oberteil (immer!) einen Tick verlängern. Wie Ihr seht, hätte zumindest das Oberteil noch zwei Zentimeter mehr vertragen, da das Gürtelchen notorisch nach unten, zum natürlichen Taillenpunkt rutscht. ABER: Fakt ist, dass eine etwas höhere Taille die ganze Silhouette positive "verschiebt". Darf alles so bleiben.


Die Nummer mit dem Gürtel ist immer gut. So wird die Körpermitte betont und (fast) jedes Outfit aufgepeppt. Da Ihr immer mal wieder nachfragt: Meine Gürtel sind alle vom Schweden, 7,90 Franken das Stück. Bei dem Preis kann man schon mal sieben bis zehn an Lager nehmen, oder? Ach, ja, ich kaufe immer die 110-Länge (XL im Normalsortiment). Jetzt nur noch die Biene-Maja-Brille und fertig ist das Fifties-Outfit. 

Huiiii, ein Windstoss - mein kleiner Marilyn-Monroe-Moment.

Schnitt: Turner Dress (Cashmerette)
Stoff: Nosh Pyry pheasant black und Nosh Jersey black
Verlinkt bei: Ich näh bio, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Biostoffe
Sponsoring: Die Stoffe wurden mir von Nosh zu Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ihr seid ein Dream-Team: Du, der Schnitt und der Stoff!
    Und im Original noch viel schöner als auf den Fotos!

    Ich drück Dich aus der Ferne,
    und schick liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Näh dir auch eins, ich sags dir, macht süchtig!

      Löschen
  2. Hach, so toll. Und ja, das mit der Zeitrechnung b.s./a.s. (Vergesst bc und ac 😜) kenne ich. Ich habe jetzt auf jeden Fall gleich Lust, die Pyri auch zu vernähen ... Glg Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich schön. Begeistert mich...Danke für die Einblicke. Macht Freude auf Sommer. Herrlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist voll schön, wenn mir jemand schreibt, dass mein Werk Lust auf Sommer macht. Total schönes Kompliment. <3

      Löschen
  4. Das gefällt mir sooo gut an Dir! Du schaust großartig aus und Du weißt wirklich, Deine Stärken hervorzuheben - Kompliment! :-)
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid ist so schön und steht dir wunderbar! Ich muss gestehen, dass mir so zweifarbige Kleider oft nicht gefallen (das Washington Dress zu ist so gar nicht mein Ding) aber deine macht mir Lust, das auch mal auszuprobieren.
    LG, Andrea

    AntwortenLöschen